30. April 2020 10:07

Politik

Kickl empört mit "Rollkommando"-Vergleich

  • FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl hat im Zuge der Gesetzwerdung der Corona-Maßnahmen mit einem Vergleich aus der NS-Zeit für Empörung gesorgt.
  • Er nannte die Bestrebungen seines ÖVP-Gegenübers August Wöginger, eine vorzeitige Sitzung des Bundesrats zu ermöglichen, in einer Aussendung als "Rollkommando-Aktion".
  • Die ÖVP zeigte sich daraufhin "schockiert" über die Wortwahl. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ