1. Dezember 2018 13:59

Politik

Kickl hatte kein Problem mit Quartier in Drasenhofen

  • Innenminister Herbert Kickl will sich zwar in innerniederösterreichische Angelegenheiten nicht einmischen, er selbst hatte mit dem umstrittenen Asylquartier für jugendliche Flüchtlinge in Drasenhofen aber kein Problem.
  • "Ich brauche keine Zurufe", meint der Minister dazu und wirft Amon persönliche Befangenheit vor, weil dieser ein gutes Verhältnis zu einem der Hauptverdächtigen habe. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ