12. Oktober 2019 20:41

Chronik

Kletterer in Salzburg von Fels in die Tiefe gerissen: Tot

  • Beim Abstieg von der Bischofsmütze im Salzburger Pongau ist am Samstagvormittag ein 20-jähriger Kletterer ums Leben gekommen.
  • Wie die Landespolizeidirektion Salzburg mitteilte, kam der Mann mit seinem 21-jährigen Freund vom Originalweg ab und kletterte daraufhin seilfrei um einen Felsblock herum, der sich löste und mit ihm 70 Meter in die Tiefe stürzte.
  • Der 20-Jährige dürfte sofort gestorben sein. (c) APA.