16. Oktober 2019 07:24

Politik

Koalition: Kickl reklamiert Innenressort für FPÖ

  • Sollte die FPÖ doch in Koalitionsverhandlungen mit der ÖVP treten, ist es für Ex-Innenminister Herbert Kickl "unvorstellbar", dass das Innenministerium an die Volkspartei gehe.
  • Allerdings sei die Opposition nun Plan A, die Regierung nur noch Plan B.
  • Forderungen für etwaige Verhandlungen gibt es, sagte er am Mittwoch.
  • Einen Ausbau der direkten Demokratie brauche es "in Windeseile".