16. November 2018 14:21

Politik

Koalition verteidigt verlängerte Arbeitszeiten

  • Kritik an der Reform kam geschlossen von den Oppositionsparteien - auch von den NEOS, die dem Gesetz im Juli trotz Vorbehalten zugestimmt hatten.
  • Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) warf der Gewerkschaft vor, ihre Chance bei der Arbeitszeitflexibilisierung "vergeigt" zu haben.
  • Ohnehin sei geklärt, dass man nicht zu zwölf Stunden Arbeit gezwungen werden könne. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ