17. Oktober 2019 08:06

Politik

Kritik an Neugründung der rechtsextremen Zeitschrift "Aula"

  • Laut SOS-Mitmensch Sprecher Alexander Pollak tritt die "Neue Aula" in ähnlicher Besetzung wie das im Vorjahr eingestellte Magazin auf.
  • "Die Blattausrichtung hin zum radikal rechtsextremen Spektrum ist sehr ähnlich", so Pollak gegenüber dem Ö1-"Morgenjournal".
  • "Initialzündung" für die Gründung sei der "Ibiza-Skandal" gewesen, der zum Zerbrechen der "rechtsbürgerlichen Regierung" führte, so Engelmann. (c) APA.