17. Dezember 2018 13:40

Chronik

Lion Air beauftragte Firma mit Opfersuche nach Absturz

  • Nach dem Flugzeugabsturz mit 189 Toten in Indonesien hat die Fluggesellschaft Lion Air eine Privatfirma mit der weiteren Suche nach den Opfern beauftragt.
  • Die Airline kündigte am Montag an, die niederländische Firma solle die noch vermissten Insassen von Flug JT-610 sowie den Stimmenrekorder suchen.
  • Die Behörden stellten die Suche nach den Opfern knapp zwei Wochen nach dem Unglück ein. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ