18. Dezember 2019 09:29

Politik

Macron im Streit um französische Pensionsreform kompromissbereit

  • Nach zweiwöchigen Protesten gegen die Pensionsreform hat sich Frankreichs Präsident Emmanuel Macron kompromissbereit gezeigt:
  • Der Staatschef sei bereit, die Pläne "nachzubessern", erklärte der Elysée-Palast am Mittwoch vor neuen Verhandlungen mit den Gewerkschaften.
  • Dies gelte insbesondere für die geplante Anhebung des Pensionsantrittsalters von 62 auf 64 Jahre.
  • Er werde sein zentrales Reformvorhaben aber "weder aufgeben noch verfälschen".
  • Ziel sei es, eine Streikpause an Weihnachten zu ermöglichen.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ