30. November 2018 14:54

Chronik

Madrid führt "historische" Verkehrseinschränkungen ein

  • Das Projekt "Madrid Central" der linksalternativen Stadtverwaltung trat am Freitag in Kraft.
  • In das 472 Hektar große Sperrgebiet der spanischen Hauptstadt dürfen nur noch Anrainer und Fahrzeuge des öffentlichen Verkehrs fahren.
  • "Madrid Central" ist nicht die erste Maßnahme des seit 2015 in der Hauptstadt regierenden Bündnisses "Ahora Madrid".
  • Madrid wurde mehrmals von der EU abgemahnt. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ