9. November 2018 13:28

Politik

Manipulationsverdacht bei Video zu CNN-Korrespondent

  • In den USA sind Vorwürfe erhoben worden, das Weiße Haus habe zur Begründung von Anschuldigungen gegen den CNN-Korrespondenten Jim Acosta ein manipuliertes Video veröffentlicht.
  • Dadurch werde ein Schlag Acostas auf den Arm einer Praktikantin des Weißen Hauses suggeriert.
  • Das Weiße Haus lüge "offenkundig" und erwarte, dass Trumps Anhänger auch noch daran glauben. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ