24. Oktober 2019 15:56

Chronik

Mord ohne Leiche in Wien: 20 Jahre und Freispruch

  • Im Mordprozess ohne Leiche ist am Donnerstag am Wiener Landesgericht ein 29 Jahre alter Mann wegen Mordes und Störung der Totenruhe zu 20 Jahren Haft verurteilt worden.
  • Die als Beitragstäterin mitangeklagte damalige Freundin des 29-Jährigen wurde vom Mordversuch freigesprochen.
  • Weil sie dem 29-Jährigen beim Beseitigen der Leiche verhalf, kam sie mit drei Monaten bedingt für die Störung der Totenruhe davon.
  • Die Urteile sind nicht rechtskräftig. (c) APA.