15. November 2018 09:48

Chronik

Motiv bleibt nach Messerangriff in Wien wohl im Dunklen

  • Ein Mann, dem in einem Wiener Lokal in den Hals gestochen worden war, ist offenbar zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen.
  • "Es bleibt dabei, dass sich die Beschuldigte und das Opfer nicht kannten", hieß es von der Polizei auf APA-Anfrage.
  • Die 59-Jährige war in der Nacht auf Mittwoch in einem Lokal in der Marktgasse am Alsergrund auf den 52-Jährigen losgegangen. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ