1. November 2018 14:50

Politik

Mutmaßlicher Pittsburgh-Schütze plädiert auf nicht schuldig

  • Der mutmaßliche Todesschütze von Pittsburgh, der laut Anklage am Samstag elf Menschen in einer Synagoge erschossen haben soll, hat sich vor Gericht für "nicht schuldig" erklärt.
  • Das berichteten übereinstimmend mehrere Lokalmedien in Pittsburgh.
  • Dort war der 46 Jahre alte Mann nach einem Schusswechsel mit der Polizei festgenommen worden.
  • Die Anklage erwägt, die Todesstrafe gegen ihn zu fordern. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ