31. Dezember 2019 09:43

Chronik

Nach Lawinenabgang in Kärnten keine weiteren Verschütteten

  • Bei einem Lawinenabgang am Montag im Kärntner Skigebiet Heiligenblut-Großglockner sind insgesamt drei Personen - zwei Buben und ein Erwachsener - von den Schneemassen erfasst worden.
  • Allerdings war es erst vergangene Woche im unweit entfernten Skigebiet Ankogel ebenfalls dazu gekommen, dass eine Lawine ins Skigebiet abgeht.
  • Die betroffene Skiroute reicht von 2.500 bis auf 3.000 Meter Seehöhe hinauf. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ