9. Januar 2020 15:07

Chronik

Notruf nicht bearbeitet: Polizist erhielt Geldstrafe

  • Ein Polizist ist am Landesgericht St. Pölten wegen Amtsmissbrauchs und Fälschung eines Beweismittels zu 7.800 Euro Geldstrafe verurteilt worden.
  • Damals war der 55-Jährige wegen Amtsmissbrauchs und Anstiftung zum Amtsmissbrauch angeklagt gewesen.
  • Der Angeklagte wurde vom Gericht zu einer unbedingten Geldstrafe von 300 Tagessätzen zu je 26 Euro verurteilt. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ