30. Oktober 2019 14:42

Chronik

Opioid-Krise senkte erstmals seit 1993 US-Lebenserwartung

  • Wegen der wachenden Zahl der Opfer von Opioid-Überdosen ist die Lebenserwartung in den USA erstmals seit den 1990er-Jahren gesunken.
  • Damit sei zum ersten Mal seit 1993 ein Rückgang zu verzeichnen.
  • Laut CDC beläuft sich die durchschnittliche Lebenserwartung eines im Jahr 2017 geborenen US-Bürgers auf 78,6 Jahre und damit um knapp vier Monate weniger als im Jahr 2014. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ