30. November 2018 14:03

Politik

Orban und Babis kritisierten EU-Kommission

  • Die Regierungschefs von Ungarn und Tschechien, Viktor Orban und Andrej Babis, haben bei einem Treffen am Freitag in Prag die EU-Kommission als politisches Organ kritisiert.
  • Die neue Behörde, die nach den EU-Wahlen im Mai 2019 entsteht, sollte wieder mehr Hüterin der EU-Verträge sein, forderten Orban und Babis einhellig.
  • Orban begrüßte die Ablehnung des UNO-Migrationspakts durch Prag. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ