2. Dezember 2018 09:36

Politik

Polizei empfiehlt in drittem Fall Anklage gegen Netanyahu

  • In dem neuen Fall wird Netanyahu verdächtigt, als Kommunikationsminister dem Telekommunikationsunternehmen Bezeq rechtliche Vergünstigungen gewährt zu haben.
  • Im Gegenzug soll das zum Konzern gehörende Medium Walla positiv über ihn berichtet haben.
  • Der Regierungschef und seine Vertrauten sollen auch Einfluss auf wichtige Ernennungen bei Walla genommen haben.
  • Netanyahu gab das Ministeramt 2017 ab. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ