3. November 2019 16:20

Politik

Proteste im Irak halten an - 120 Verletzte bei Sitzblockade

  • In Bagdad blockierten Demonstranten am Sonntag mehrere Hauptstraßen, was nach Angaben von Augenzeugen zu massiven Staus führte.
  • Mehrere Stunden später waren die meisten Routen aber wieder frei.
  • Die Schulen blieben am Sonntag - im Irak ein normaler Arbeitstag - in mehreren Landesteilen geschlossen.
  • Bisher wurden bei den Protesten mindestens 260 Menschen getötet und mehr als 11.000 Personen verletzt. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ