12. November 2019 10:56

Politik

Raketenbeschuss auf Israel nach Tötung von Jihadisten-Führer

  • Nach der gezielten Tötung eines Anführers einer Jihadistengruppe im Gaza-Streifen ist es am Dienstag zu einem massiven Raketenbeschuss gekommen.
  • Wie israelische Medien berichten, wurden über 50 Raketen abgefeuert, von denen 20 abgefangen worden seien.
  • Die Armee hatte zuvor in Gazastreifen den Kommandanten der Gruppe Islamischer Jihad, Baha Abu al-Ata getötet.
  • Demnach wurden zehn Menschen verletzt. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ