25. Oktober 2019 14:56

Politik

Rund 300 russische Militärpolizisten in Syrien eingetroffen

  • Russland hat rund 300 Militärpolizisten aus seiner Teilrepublik Tschetschenien im Nordkaukasus nach Syrien verlegt.
  • Die Einheiten sollen dabei helfen, die bewaffneten Kurden rund 30 Kilometer von der Grenze zur Türkei ins Landesinnere Syriens zurückzudrängen.
  • Die USA wollen mit militärischer Präsenz die Ölfelder im Nordosten Syriens vor der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) schützen. (c) APA.