23. Oktober 2019 12:51

Politik

Russische Militärpolizei-Einheiten rücken in Nordsyrien vor

  • Nach der Einigung von Russland und der Türkei über die gemeinsame Kontrolle eines Grenzstreifens in Nordsyrien sind Einheiten der russischen Militärpolizei in die Gebiete vorgerückt.
  • Moskau drohte am Mittwoch seinerseits der Kurdenmiliz YPG.
  • Die Türkei erhielt dadurch die Möglichkeit zu einer militärischen Offensive in den bisher von den syrischen Kurden kontrollierten Gebieten im Norden Syriens. (c) APA.