5. Januar 2020 16:36

Politik

Sánchez setzt nach Schlappe auf zweites Votum

  • Spaniens geschäftsführender Ministerpräsident Pedro Sánchez ist bei der ersten Parlamentsabstimmung über seine Wahl zum Regierungschef erwartungsgemäß gescheitert.
  • Bei dem Votum am Sonntag war eine absolute Mehrheit von 176 Stimmen erforderlich.
  • Aller Voraussicht nach wird sich Sánchez dabei durchsetzen, auch wenn er nur über einen hauchdünnen Vorsprung von zwei Stimmen verfügt. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ