5. November 2018 14:54

Politik

Scharfe Kritik an Saudi-Arabien im UN-Menschenrechtsrat

  • Saudi-Arabien hat sich am Montag im UN-Menschenrechtsrat wegen der Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi in Istanbul und der schlechten Menschenrechtslage im Königreich scharfer Kritik stellen müssen.
  • Die Befragung zur Menschenrechtslage, der sich die 193 UN-Mitglieder alle vier Jahre stellen müssen, drehte sich überwiegend - aber nicht nur - um den Fall Khashoggi. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ