8. November 2019 12:35

Kultur

Schau von Jüdischem Museum Hohenems zu Rolle von KZ-Zeugen

  • Die "Gemachtheit" von Erinnerung steht im Zentrum der neuen Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems (JMH).
  • "Ende der Zeitzeugenschaft?" beschäftigt sich nicht primär mit dem Inhalt von KZ-Überlebenden-Interviews, sondern hinterfragt die Entstehung und gesellschaftliche Rolle dieser Zeugendokumente im Laufe der Zeit.
  • "Dafür wollen wir ein Bewusstsein schaffen", erklärte die Kuratorin. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ