27. Oktober 2019 11:44

Sport

Schild erfolgreich operiert, Brunner hat es noch vor sich

  • Eine Augenzeugin des fatalen Sturzes von Bernadette Schild beim Weltcup-Auftakt in Sölden ist auch Stephanie Brunner gewesen.
  • Österreichs beste Riesentorläuferin muss demnächst ihr schon im August verletztes Knie erneut operieren lassen.
  • Auch die 25-jährige Tirolerin wird deshalb den kommenden Winter komplett verpassen.
  • "Es dauert etwa drei Monate, bis das verheilt", erklärte Brunner. (c) APA.