31. Dezember 2018 14:45

Kultur

Schriftsteller Amos Oz in seinem Kibbuz beigesetzt

  • Israel hat sich am Montag von seinem bekanntesten Schriftsteller verabschiedet.
  • Amos Oz wurde am Nachmittag in seinem Kibbuz Chulda beigesetzt - rund 40 Kilometer südöstlich von Tel Aviv.
  • Seine Witwe Nily, gestützt von ihren Kindern und Enkelkindern, spielte am Grab auf einer Blockflöte.
  • Oz war am Freitag im Alter von 79 Jahren an Krebs gestorben.
  • Dieses traumatische Erlebnis bestimmte sein Leben. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ