20. Oktober 2019 16:40

Chronik

Schweres Busunglück im Kongo mit mindestens 30 Toten

  • Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall am frühen Sonntagmorgen etwa 150 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Kinshasa in der Nähe des Ortes Mbanza Ngungu.
  • Vermutlich gab es ein Problem mit den Bremsen des Fahrzeugs.
  • In vielen afrikanischen Ländern kommt es immer wieder zu derartigen Verkehrsunfällen.
  • Im Kongo sind nur wenige Straßen asphaltiert und die Fahrzeuge oft schlecht gewartet. (c) APA.