16. Januar 2020 16:16

Politik

Seenkauf-Prozess ging mit prominenten Zeugen weiter

  • Am Landesgericht Klagenfurt ist am Donnerstag der Seenkauf-Prozess mit Zeugenbefragungen fortgesetzt worden.
  • Dem Land entstand laut Anklage ein Schaden von zumindest 798.000 Euro.
  • Auch Foglar war um Distanzierung bemüht.
  • Allerdings kauften er und Kaufmann-Bruckberger die GmbH etwas später um 50.000 Euro, wobei Kaufmann-Bruckberger dem Zeugen seinen Anteil vorfinanzierte. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ