23. Dezember 2019 14:18

Chronik

Serie von Bombendrohungen hält Behörden in Russland in Atem

  • Eine Serie mysteriöser Bombendrohungen hält derzeit die Behörden der beiden größten russischen Städte in Atem.
  • Am Montag mussten dutzende Gerichte, Kindergärten, Einkaufszentren und Geburtskliniken in Moskau und Sankt Petersburg aufgrund der anonymen Drohungen evakuiert werden.
  • Allein in Moskau seien laut "Interfax" bisher insgesamt 8.000 Gebäude evakuiert worden.
  • Bisher habe sich die jede Drohung aber als falscher Alarm erwiesen. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ