26. Oktober 2019 15:18

Sport

Sölden-Sensation durch Neuseeländerin - Schild-Kreuzbandriss

  • Im Betreuerteam des Teenagers sind ehemalige Coaches von Lindsey Vonn am Werk.
  • Sie sorgte für den erst sechsten Weltcupsieg für Neuseeland, den ersten im Riesentorlauf.
  • Speed-Spezialistin Ramona Siebenhofer fuhr sich im Finale von 27 auf zehn.
  • Große Überraschung im Finale war die Norwegerin Maria Therese Tviberg, die mit Startnummer 58 nach Halbzeitplatz 26 mit Laufbestzeit auf Endrang sechs fuhr. (c) APA.