16. November 2019 09:37

Politik

Staatsanwaltschaft ermittelt in Tirol wegen weiterer Wahlen

  • Nach den Ermittlungen aufgrund der Unregelmäßigkeiten bei der Bundespräsidentenstichwahl im Mai 2016 hat die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) in Tirol nun auch weitere Wahlen ins Visier genommen.
  • Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat in Tirol laut "TT" bereits zehn Bedienstete des Landes als Zeugen einvernommen, einer werde als Beschuldigter geführt. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ