17. Dezember 2019 20:43

Chronik

Start der "Cheops"-Mission auf Mittwoch verschoben

  • Der für Dienstagvormittag geplante Raketenstart der Arianespace Sojus VS23 ist verschoben worden.
  • Die Rakete sollte unter anderem das ESA-Weltraumteleskop CHEOPS und den österreichischen Nanosatelliten OPS-SAT ins All bringen.
  • "Ein Restrisiko ist immer da", betonte der österreichische Projektleiter für OPS-SAT, Koudelka.
  • Auch bei CHEOPS ist Technik aus Österreich mit an Bord. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ