28. November 2019 11:07

Politik

Strache soll Whirlpool-Wartung als Spesen verrechnet haben

  • Während die Entscheidung über einen Parteiausschluss von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auf sich warten lässt, sind neue Details aus dem Ermittlungsakt zu Straches Spesenabrechnungen aufgetaucht.
  • Wie Ö1 und "Österreich" berichteten, soll Strache nicht nur private Einkäufe verrechnet haben, sondern auch Pool-Wartungsarbeiten oder Nachhilfestunden.
  • Strache bestritt indes die Vorwürfe. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ