26. November 2019 12:12

Chronik

Strafprozess nach Amtsmissbrauch im Umfeld des SK Rapid

  • Eine ehemalige Vertragsbedienstete des Wiener Verkehrsamts ist am Dienstag am Landesgericht für Manipulationen im Zentralen Führerscheinregister verurteilt worden.
  • Sie fasste wegen Amtsmissbrauchs acht Monate bedingt aus.
  • Davon profitierten drei Bekannte des Mannes.
  • Ein Dritter bekam einen Führerschein ausgestellt, obwohl er nie die theoretische Prüfung abgelegt hatte. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ