30. Dezember 2019 09:51

Politik

Südkorea führt zivile Alternative zu Wehrdienst ein

  • Südkorea führt einen seit langem geforderten Zivildienst für Wehrdienstverweigerer aus Gewissensgründen ein.
  • Mit 36 Monaten ist laut Amnesty der alternative Dienst in Südkorea der längste weltweit.
  • Seit 1950 waren knapp 20.000 Wehrdienstverweigerer in Südkorea in Haft.
  • Die südkoreanische Armee ist auf die Einberufung von Wehrpflichtigen angewiesen. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ