25. November 2018 14:50

Politik

Syrer leiden nach mutmaßlichem Giftgas-Angriff unter Atemnot

  • Die syrische Regierung hat Rebellen vorgeworfen, Dutzende Raketen mit Giftgas auf die Großstadt Aleppo abgefeuert zu haben.
  • 107 Menschen seien verletzt worden, berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana.
  • Die Opfer litten unter teils schweren Atemproblemen.
  • Als Reaktion auf den mutmaßlichen Giftgasangriff attackierten Kampfflugzeuge Rebellenstellungen zwischen Aleppo und Idlib. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ