23. November 2019 09:12

Chronik

Thunberg lässt sich bei Right-Livelhood-Verleihung vertreten

  • Die schwedische Klimaschutz-Aktivistin Greta Thunberg wird nicht zur feierlichen Übergabe der "Alternativen Nobelpreise" nach Stockholm kommen.
  • An ihrer Stelle werden die beiden Aktivistinnen Tindra Jällhage und Melda Nahnfeldt am 4. Dezember den Preis in Empfang nehmen.
  • Das teilte die Right-Livelihood-Stiftung der APA am Samstag auf Anfrage mit. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ