3. November 2019 14:35

Politik

Über 200 Festnahmen nach neuen Ausschreitungen in Hongkong

  • Bei den Protesten in Hongkong ist es am Wochenende wieder zu Zusammenstößen zwischen Polizisten und Demonstranten gekommen.
  • Die Polizei setzte Tränengas, Gummigeschoße, Pfefferspray und einen Wasserwerfer ein.
  • Erstmals nahmen sich die Demonstranten auch das Gebäude der amtlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua als Ziel vor und schlugen am Samstag die Scheiben im Eingangsbereich ein. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ