25. November 2019 15:37

Politik

Über 39.000 Flüchtlinge auf Inseln im Osten der Ägäis

  • Der Flüchtlingszustrom aus der Türkei zu den Inseln der Ägäis hält unvermindert an.
  • Allein auf den Inseln Lesbos, Chios und Samos seien binnen sieben Tagen 2.793 Migranten angekommen, berichtete das Staatsfernsehen (ERT) am Montag unter Berufung auf die Polizeidirektion der Region Nordägäis.
  • Im April lebten dort nur 14.000 Asylsuchende.
  • Zudem sollen auf den Inseln Abschiebelager errichtet werden. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ