8. Januar 2020 15:26

Politik

Umstrittener Ex-Nationalratsabgeordneter Schrott arbeitet im Innenministerium

  • Der Tiroler Dominik Schrott musste im April 2018 wegen eines Fake-Gewinnspiels zurücktreten.
  • Der 32-Jährige war wegen des Verdachts des Förderungsmissbrauchs in Zusammenhang mit dem von ihm gegründeten Verein "Tiroler Kinderwelt" unter Druck geraten.
  • Seit Dienstag arbeitet er nun im Kabinett von Innenminister Karl Nehammer, wie der Standard am Mittwoch berichtet.
  • Die Ermittlungen gegen Schrott wurden eingestellt. Es habe keine Hinweise auf eine missbräuchliche Verwendung der Fördergelder gegeben, hatte dies die Anklagebehörde begründet.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ