21. Oktober 2019 19:39

Chronik

US-Pharmariesen wenden Schmerzmittel-Prozess ab

  • Vier große Pharmakonzerne haben in letzter Minute einen richtungsweisenden Schmerzmittel-Prozess in den USA durch einen Vergleich abgewendet.
  • Die Arzneimittelhändler McKesson, AmerisourceBergen und Cardinal Health zahlen dabei nach Angaben eines Klägeranwalts vom Montag zusammen 215 Millionen Dollar.
  • Insgesamt ergibt sich somit eine Vergleichssumme von 260 Millionen Dollar. (c) APA.