21. Oktober 2019 14:05

Politik

USA wollen DNA-Proben an der Grenze festgenommener Migranten

  • Die Ergebnisse sollen zur Kriminalitätsbekämpfung in der Datenbank der Bundespolizei FBI gespeichert werden, erklärte das Justizministerium am Montag.
  • Im laufenden Finanzjahr waren vom 1. Oktober 2018 bis 31. August 2019 an der Grenze zu Mexiko offiziellen Angaben zufolge rund 820.000 Migranten zeitweise festgenommen worden.
  • Die Pläne der Regierung waren erstmals Anfang Oktober bekannt geworden. (c) APA.