13. November 2019 17:09

Chronik

Vier Schuldsprüche nach "Sieg Heil"-Rufen in Salzburg

  • Am Landesgericht Salzburg sind am Mittwoch drei Männer und eine Frau aus Deutschland wegen Wiederbetätigung zu bedingten Haftstrafen verurteilt worden.
  • Die Beschuldigten sollen im April 2017 am Gipfel des Salzburger Hochthrons am Untersberg für ein Foto posiert haben.
  • Dabei riefen sie laut Zeugen "Sieg Heil" und hoben den rechten Arm zum Hitlergruß.
  • Ein fünfter Angeklagter wurde frei gesprochen. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ