19. November 2019 08:27

Chronik

Wetterchaos in Österreich: Lage weiterhin angespannt

  • Die Folgen von massiven Niederschlägen und Unwettern haben auch am Montag für zahlreiche Katastropheneinsätze, Straßensperren und Zivilschutzalarme in den Bundesländern Kärnten, Salzburg, Tirol und Steiermark gesorgt.
  • Am Montagabend musste ein drei Jahre alter Bub aus Heiligenblut ins Klinikum Klagenfurt geflogen werden, er hatte einen Blinddarmdurchbruch erlitten.
  • In Osttirol scheint sich die Lage mittlerweile langsam zu beruhigen. Kindergärten und Schulen seien großteils wieder geöffnet und die Lawinengefahr ging von Stufe 4, große Gefahr, auf Stufe 3, erhebliche Gefahr, zurück.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ