4. Dezember 2018 09:53

Chronik

Wetterextreme trafen Entwicklungsländer besonders hart

  • Stürme, Starkregen, Hitze und Dürre haben in den vergangenen 20 Jahren Entwicklungsländer besonders stark getroffen.
  • Unter den zehn Ländern mit den größten Extremwetterschäden waren 2017 acht Entwicklungsländer, wie aus dem am Dienstag auf der UNO-Klimakonferenz in Katowice veröffentlichten Klima-Risiko-Index der Organisation Germanwatch hervorgeht. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ