27. Dezember 2018 10:01

Chronik

WWF-Jahresbilanz: 2018 kein gutes Jahr für Wildtiere

  • Der WWF sieht die Zahl der bedrohten Tierarten in seiner Jahresbilanz für 2018 auf "schrecklichem Rekordniveau".
  • Dank diverser Schutzmaßnahmen konnten allerdings auch punktuelle Erfolge erzielt werden.
  • Weitere bedrohliche Entwicklungen traten im Jahr 2018 in Zusammenhang mit der mongolischen Saiga-Antilope, dem Amazonas-Flussdelfin und vielen Land- und Wasserschildkrötenarten auf. (c) APA.
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ